FaceBook Twitter RSS

Suche

Wer ist Online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
356711

Liebe Kolleginnen und Kollegen ,
im Namen der ARABMED in Europa, möchte ich Sie sehr herzlich am 16 und 17 September 2016 zu unserem traditionellem diesjährigem gemeinsamem Kongress, dem 32. Kongress der ARABMED und der 25.Tagung Union of Arab Medicals and Pharmacists in Austria einladen. Der Kongress wird in Modul Konferenzzentrum Wien stattfinden. Neben dem wissenschaftlichen Austausch zwischen Orient und Okzident ist unser Ziel auch der kulturelle und Dialog zu vermitelen und über ihre Erfahrungen in den unterschiedlichen Medizinsystemen in Krisengebieten berichten.
Schwerpunkt diese Konferenz ist die Lebensbedingungen der Flüchtlinge zu Diskutieren
die „Einwanderungsländer“ Deutschland und Österreich mit ihren spezifischen Entwicklungen, ihren Strukturen und ihren politischen Empfehlungen,
die Situation der Ärzte unter den Flüchtlingen zwischen Identität und Pflichten
Flüchtlingshilfe durch Deutsche Österreichisch-Arabische Ärzte oder auch die in Österreich speziell gebildete Medizinische Task Force, die die Netzwerke der etablierten Ärzte für die neuen Ärzte nützt.

Persönliche Berichte werden die Fluchterfahrung und die Situation der arabischen Ärzte in ihrer neuen Heimat
Arabisch Mediziner in Deutschland und Europa sind seit vielen Jahrzehnten in den europäischen Gesundheitssystemen bestens integriert, die mit der Flüchtlingswelle im August 2015 vor allem aus Syrien neu angekommenen Ärzte befinden sich in den meisten Fällen noch auf dem langwierigen Weg zur Berufsberechtigung. Sie kamen nicht aus ökonomischen Gründen, sondern sie flüchteten vor Verfolgung und lebensbedrohlichen Zuständen in ihrer Heimat Die vielen Hunderttausenden Flüchtlinge stellen gleichzeitig auch eine medizinische Herausforderung dar. „
Wir freuen uns, dass wir wieder namhafte Kollegen und Experten für die Vorträge gewinnen konnten und eine breite Palette von Delegierten aus 12 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten und den Golfstaaten, zur Teilnahme an der diesjährigem gemeinsamem Kongress begrüßen zu können. Diese Konferenz ist multidisziplinär, das wissenschaftliche Programm wird in zwei Tage in 6 Sitzungen abgehalten mit Vorträgen Für diese Veranstaltung sind 19 Fortbildung Punkte anrechenbar.
Unsere besonder Dank gild an die Bevölkerung von Deutschland und Österreich für ihr Engagement in der Betreuung der Flüchtlinge
Wir bedanken uns an Der schirmschaft der Kongresses Dr. Michael Häupl, Bürgermeister der Stadt Wien,und seine Vertreter DI Omar Al-Rawi sowie an Dr. Tammam Kelani Präsident des Kongresses den Referenten, den internationalen Gästen und den Mitgliedern des wissenschaftlichen und administrativen Organisationskomitees
Wir hoffen, dass unser wissenschaftliches Programm Ihre Erwartungen erfüllt, wir freuen uns über ihre Teilnahme und hoffen auf einen interessanten Erfahrungsaustausch mit Ihnen inWien .
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Faidi Omar Mahmoud
Präsident der ARABMED in Europa

 

Für weitere Informationen lesen Sie bitte das wissenschaftliche Programm